Wachsen

"Hilf mir, es selbst zu tun. Zeige mir, wie es geht. Tu es nicht für mich. Ich kann und will es allein tun.

Entdecken

Hab Geduld meine Wege zu begreifen. Sie sind vielleicht länger, vielleicht brauche ich mehr Zeit, weil ich mehrere Versuche machen will.

Entfalten

Mute mir Fehler und Anstrengung zu, denn daraus kann ich lernen. Erziehung ist Vorbild sein und sonst nichts als Liebe." Maria Montessori

Mein Angebot richtet sich an Menschen, die offen sind, neue Möglichkeiten in der Beziehung zu Kindern und sich selbst zu entdecken, und sich damit bewusst auseinandersetzen wollen.


Spiel- & LernRaum

Im SpielRaum sind die Eltern eingeladen, sich zurückzulehnen, dabei aufmerksam ihr Kind zu erleben – es zu genießen, ohne selbst aktiv zu werden. „Einfach“ mal nichts zu tun, ohne zu spielen und bespielen, abzulenken oder zu bestimmen – sondern geschehen lassen, zulassen, einlassen, entspannen und dabei offenen Herzens und wach erleben, was dann passiert... So wie das Leben - ist das, was dann passiert vielfältig und immer wieder neu.

In einer altersadäquat vorbereiteten Umgebung mit warmer offener Atmosphäre für jedes Kind, drängt es die Kinder förmlich, loszugehen und das Draußen zu erkunden, zu entdecken, zu erfahren und zu erfühlen. Selbstständig und aus eigenem inneren Impuls machen die Kinder sich auf den Weg - ihren Entwicklungsweg - auf ihre Welt zu, denn sie sind von Natur aus neugierig und wollen sich soviel wie möglich mit ihr verbinden. Fühlen und Bewegen bildet dabei in den ersten Jahren die Grundlage für jegliche weitere kognitive Entwicklung. Je reichhaltiger die sensomotorischen Erfahrungen in den ersten drei Lebensjahren, desto breiter und stabiler fallen alle weiteren Errungenschaften in der Entwicklung der Kinder aus.

Immer wieder kommen sie nach ihren Erkundungen zurück, und „erzählen“ von ihren Erfahrungen und ihrem Erleben. Ein wichtiges Bedürfnis ist es, ihre Freude mit uns zu teilen. In Verbindung mit den Eltern frei und sicher aktiv zu sein, ist das, was ein Kind erfüllt und zufrieden macht - letztlich der Motor für seine Entwicklung.

Bewusste Elternschaft bewirkt, dass wir unsere Ressourcen und inneren Quellen anzapfen, die wir alle in uns tragen und die uns helfen bei dieser so wichtigen Aufgabe mit Kindern zu leben und sie beim Heranwachsen zu begleiten, nicht zu erschöpfen. So leicht erschöpfen wir uns in Mustern und Teufelskreisen und merken gar nicht, dass es noch andere Möglichkeiten gibt.

In diesen Schleifen schleichen sich leicht Ersatzbefriedigungen ein, die so stark verbreitet sind, dass wir sie als solche oft gar nicht erkennen und uns fragen, warum unser Kind emotional nicht wirklich satt wird. Spiegelungsarbeit unterstützt uns, uns in unserer Beziehung zu uns selbst wie zu unserem Kind aufmerksamer und bewusster wahrzunehmen.

Diese und andere Fragen können im Kurs reflektiert und auch in der Umsetzung erlebt werden. Ergänzende Elternabende unterstützen diese individuellen Lebensprozesse zwischen Eltern und ihren Kindern. Zusätzlich biete ich in Einzelterminen die Möglichkeit, eigene Erfahrungen mit Körper und Bewegung zu machen.

Der SpielRaum ist ein Erfahrungsraum für eine lebendige Pädagogik. Grundlage sind die Erfahrungen und Forschungsergebnisse der Kinderärztin Emmi Pikler (1902 - 1984), der Kinderpsychologin Anna Tardos (Pikler-Institut, Budapest) und der Bewegungspädagoginnen Elfriede Hengstenberg (1892-1992) und Ute Strub (Strandgut Berlin). Er ist weiterhin inspiriert von den Erfahrungen und Gedanken der Pädagogin Rebeca Wild und des Familientherapeuten Jesper Juul.


Termine & Zeiten

Termine

Zur Zeit gibt es keine Termine in Potsdam.

SpielRäume

4 - 12 Monate
1 - bis 2 Jahre
2 - bis 4 Jahre

Kursort

Physiotherapie-Praxis
Charlotte Mühlinghaus

Gregor-Mendel-Str. 15
14469 Potsdam - Jägervorstadt

Wegbeschreibung

Anmeldung

Kalorea Martina Niemann
Pädagogin, Körpertherapeutin

Telefon 0331 - 730 64 80
E-Mail info@eigensinn-potsdam.de

Mehr über EigenSinn Potsdam


Einzelberatung

Im Zusammenleben mit Kindern stoßen wir immer wieder auf neue, unbekannte Situationen, in denen wir uns manchmal unsicher, hilflos oder überfordert fühlen oder uns einfach Sorgen machen. Die Elternbegleitung im Einzelgespräch bietet einen geschützten Rahmen, um die gegenwärtige Situation mit fachkundiger Begleitung zu betrachten und über eine bewusste Wahrnehmung des Ganzen die eigene Handlungskompetenz zurück zu gewinnen.

Dabei kann es um folgende Themen gehen:
  • Fragen und Unsicherheiten zur Entwicklung/zur motorischen Entwicklung
  • Kinder mit besonderen Bedürfnissen oder Behinderungen
  • selbständiges Essen und Schlafen
  • Grenzen, Nähe, Kontakt in der Familie
  • unterschiedliche Erziehungsansätze eines Paares - Überforderung und Erschöpfung

Terminvereinbarungen per Telefon:
0331 - 730 64 80 oder per E-Mail: info@eigensinn-potsdam.de


Über EigenSinn Potsdam

Ausbildungen

  • 1988 Abschluss als Physiotherapeutin, Prof. Dr. Vogler-Schule Berlin
  • 1997 Abschluss als Dipl. Sozialpädagogin, ASFH Berlin
  • 1997 2,5jährige Ausbildung zur Tanz- und Bewegungstherapeutin, Zukunftswerkstatt therapie kreativ
  • 2002 einjährige Vollzeitqualifizierung zur Kreativitätspädagogin, BIP Leipzig
  • 2005 Schmetterlings-Babymassage und körpertherapeutische Begleitung bei Regulationsstörungen nach Dr. Eva Reich
  • seit 2006 Energetische Heilarbeit, Inga Keoania Korndörfer

Berufserfahrung

  • 1988 5jährige Praxistätigkeit als Physiotherapeutin in der Pädiatrie
  • seit 1999 Leitung von Eltern-Kind-Gruppen in Berlin
  • 2004/05 Projektleitung der Familienbildungsstätte des pad e.V. in Berlin-Marzahn
  • seit 2005 Leitung von SpielRäumen im Sinne der Pädagogik Emmi Piklers in Berlin und Potsdam
  • seit 2006 freiberufliche Körpertherapeutin, Mitarbeit im Geburtshaus Schöneberg in Berlin
  • 2007 Gründung des privaten Kind-Eltern-Zentrum Babelsberg und der Mini-Gruppen Babelsberg
  • 2009 Gründung der Spiel- und Lernwerkstatt EigenSinn Potsdam (Kindertagespflege, Spiel- und LernRäume, Beratung)
  • Seit 2013 Beratung, Frühe Hilfen bei trialog e.V.

Kalorea Martina Niemann
(Jahrgang 1965)


Kontakt